Das erste, was man über Einbaustrahler wissen sollte, ist, dass es sich um ein Modell von LED-Leuchten für Zwischendecken handelt. Es gibt unzählige Modelle auf dem Markt. Die zweite Sache ist, ihre Vorteile zu kennen, die wir in diesem Beitrag darlegen werden. Und schließlich wird auch das große Problem eines jeden Anwenders ohne Elektrizitätskenntnisse gelöst, die Installation.

Bild der Umgebung

Bild der Umgebung

Diese Art von Strahlern verwenden derzeit die LED-Technologie, d. h. es handelt sich um Produkte mit geringem Verbrauch. Mit ihnen kann der Lichtverbrauch um bis zu 90 % reduziert werden. Nun zu dem großen Dilemma:

 

¿Welchen Einbaustrahler soll ich wählen?

Um diese Frage zu beantworten, muss man den Bereich oder den Raum kennen, den man beleuchten möchte. Auf diese Weise erfährt man, wie viele Lumen benötigt werden. Und damit die Anzahl der Strahler und die Leistung jeder einzelnen von ihnen. Es gibt mehrere Modelle, in unterschiedlichen Größen und Formen, wobei sich jede von ihnen besser an den Wohnbereich oder das Unternehmen anpasst.

Taste zur Helligkeitsregelung

Um das zu erreichen, ist es notwendig, die Dimensionen des Raumes sowie den gewünschten Lichtton zu kennen. Man beachte, dass es verschiedene Farbtöne oder Farbtemperaturen gibt, kalt (6000K), neutral (4000K) und warm (3000K). Dies hängt auch vom Freiraum und Geschmack jedes Einzelnen ab.

Entscheidend ist, die Dachausschnitte der einzelnen Strahler zu berücksichtigen. Es gibt eine Reihe von Vorkehrungen, die notwendig sind, damit es keine Probleme bei der Installation gibt:

  1. Außendurchmesser (nur bei Rundungen): hier wird die Größe des Strahlers angegeben, dieser muss immer größer als der Dachausschnitt sein.
  2. Dachausschnitt: Dies ist die wichtigste Voraussetzung, es müssen die Maße des Schnittes im Dach ermittelt werden, damit der Strahler richtig eingesetzt werden kann.
Bild Dachschnitt (rund und rechteckig)

Bild Dachschnitt (rund und rechteckig)

 

Es ist sehr wichtig, dass es sich bei der Auswahl um ein LED-Strahler handelt, da seine Lebensdauer höher ist als bei herkömmlichen Leuchtstoffröhren. Darüber hinaus ist sein Licht natürlicher und erzielt große Energieeinsparungen.

Was die Frage betrifft, ob diese den Treiber enthalten sollten oder nicht, so sollten sie dies idealerweise, da die Nutzungsdauer verlängert wird und der Anschluss einfacher ist. Wenn der Treiber beschädigt ist oder nicht funktioniert, ist es einfacher, den Transformator zu wechseln und nicht den gesamten Strahler.

Der nächste zu berücksichtigende Punkt sind die Öffnungswinkel. Für Räume, in denen eine konzentrierte Lichtumgebung gewünscht wird, wird ein möglichst enger Winkel empfohlen. Auf diese Weise ist es möglich, bestimmte Bereiche zu betonen, die man gegenüber den anderen hervorheben möchte. Um dagegen Umgebungen mit homogenem Licht und breiten Zonen zu schaffen, sind Strahler mit einem offeneren Winkel ideal.

Schließlich sollte auf die IP-Schutzart und den CRI-Wert verwiesen werden.

Das erste bezieht sich auf den Grad des Schutzes gegen Staub, Spritzer oder Feuchtigkeit. In der Regel sind die Einbaustrahler in der Regel IP20-konform. Speziell für Innenräume, in denen keine Feuchtigkeit vorhanden ist. Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist (z. B. in Badezimmern), dann sollte man nach Leuchten mit IP44 oder höher suchen.

Ab IP65 gilt das Produkt als Outdoor-Produkt, d. h. es ist spritzwassergeschützt oder resistent gegen jede andere Flüssigkeit, die das Produkt beeinträchtigen kann.

Das zweite bezieht sich auf den Chromatischen Reproduktionsindex. Das bedeutet, je höher der CRI, desto mehr echte Farben werden reflektiert. Daher gilt ein CRI-Wert von 80 als hoher CRI-Wert. Hier werden Farben in ihrer natürlichsten Form dargestellt.

Je höher der CRI, desto perfekter ist die Farbwiedergabe, die mit der Realität übereinstimmt. Dieser Ausdruck wird in Geschäften, in denen die Produkte so real wie möglich dargestellt werden müssen, sehr geschätzt.

Tabelle nach Zonen

Tabelle nach Zonen

All diese Daten wurden zur Beantwortung der Frage verwendet: ¿Wie wählt man Einbaustrahler aus? 

 

LED Einbaustrahler Osram Chip Palace – UGR17

Nachdem man nun alles weiß, was man wissen muss, empfehlen wir folgendes:

Die neue Reihe von Einbaustrahlern. Sie zeichnen sich durch eine hohe Lichtausbeute dank ihrer Osram Chip-Diode und ihres UGR17 aus und vermeiden so Blendungen. Sie haben einen primären Öffnungswinkel von 24º und einen sekundären Winkel von 60º. 

Es ist daher ein ganz spezielles Produkt für den professionellen Bereich. Dort, wo es notwendig ist, die Beleuchtung zu fokussieren und die visuelle Ermüdung durch Blendung zu reduzieren. Auf diese Weise wird es möglich sein, das Licht auf bestimmte Punkte zu konzentrieren und somit bedeutende Bereiche zu erfassen.

Diese Art von Strahler besteht aus Aluminium mit einer hochtransparenten Linse. Der LED-Typ ist die SMD 5050 Duris S8 GW der Marke Osram. Er verwendet eine High Quality Technologie, die weltweit bekannt ist und erreicht einen Dioden-Wirkungsgrad von 140 Lm/W.

Es gibt mehrere Modelle dieser Art von Einbaustrahlern:

led-einbaustrahler-5w-mit-osram-chip-palace-24-ugr17-140lm-w-factorled

led-einbaustrahler-15w-mit-osram-chip-palace-24-ugr17-140lm-w-factorled

 

 

 

 

 

 

                             8,93 € Inkl. MwSt.                                                          17,86 € Inkl. MwSt.

 

led-einbaustrahler-20w-mit-osram-chip-palace-24-ugr17-140lm-w-factorled led-einbaustrahler-25w-mit-osram-chip-palace-24-ugr17-140lm-w-factorled

 

 

 

 

 

 

                          25,75 € Inkl. MwSt.                                                        19,94 € Inkl. MwSt.

 

led-einbaustrahler-40w-mit-osram-chip-palace-24-ugr17-140lm-w-factorled

36,95 € Inkl. MwSt.

 

Sie sind so konzipiert, dass sie ein elegantes und dennoch modernes Erscheinungsbild vermitteln. Sie schaffen es, minimalistische und anspruchsvolle Umgebungen für jede Art von Raum zu schaffen.

 

Vorteile der Osram Einbaustrahler

VORTEILE FÜR LED-EINBAUSTRAHLER

 

  • Einfache und unkomplizierte Installation

Mit den richtigen Werkzeugen kann jeder Benutzer die Installation durchführen. In kurzen Schritten und in Rekordzeit kann eine gute Beleuchtung erreicht werden.

  • Verschiedene Modelle, Größen und Leistungen

Quadratisch oder rechteckig, mit allen möglichen Leistungsstufen, um jeden Raumbedarf zu decken und sich an jedes Geschäft oder Unternehmen anzupassen.

  • Der Platzbedarf ist minimal

Eine visuelle Amplitude des Raumes wird erreicht, da durch den Einbau und Anpassung an die Decken der Sättigungsgrad reduziert wird.

  • Die dekorative Linie bleibt unverändert

Das architektonische Design ist modern und elegant und bietet helle Räume, die sich an jede Umgebung anpassen lassen.

  • Hohe Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Strahler sind ideal für Geschäfte, Büros, Konferenzräume, Hotels, Häuser und Korridore.

  • Innenanwendung und LED-Technologie

Speziell für den Innenbereich mit der Schutzart IP20. Es gilt als umweltfreundliches Produkt, also hilfst du dem Planeten, die Schadstoffbelastung zu reduzieren und ein Ökosystem zu schaffen.

  • Reduziert Blendung

Reduziert Augenbeanspruchung und Ermüdung des Benutzers. Zusätzlich verfügt sie über eine sofortige Zündung.

  • Große Energieeinsparungen

Reduziert den Verbrauch um bis zu 80 %, sodass die Stromrechnung niedriger ist. Es handelt sich also um eine beträchtliche, langfristige und wirtschaftliche Investition.

 

¿Wie installiert man einen LED-Einbaustrahler?

  1. Das erste und grundlegende Element vor der Durchführung einer Elektroinstallation ist das Trennen der Spannung und das Lesen der Herstelleranweisungen.
  2. Wenn es sich um eine Zwischendecke handelt, muss der Abstand zwischen der Zwischendecke und der Decke bekannt sein. Er muss mindestens die Höhe des zu montierenden Strahlers aufweisen.
  3. Den Deckenausschnitt entsprechend den Maßen des Einbaus an der Stelle, an der er platziert werden soll, durchführen. Wenn es bereits Schnitte gibt, muss dieser für den neuen Strahler angepasst werden.
  4. Den Strahler mit den integrierten Blechen so einstellen, dass er nicht herausfällt.
  5. Mit großer Sorgfalt die Verbindungskabel der Installation mit denen des Strahlers durch einen Klemme oder Steckplatine verbinden.
  6. Der Abstand zwischen jeden Strahler sollte in der Regel 80 cm oder mehr betragen. Dies hängt vor allem vom Lichtwinkel der einzelnen Strahler ab. Wenn der Winkel kleiner ist, sollten die Strahler näher beieinander sein, um Schatten und Lichtverluste zu vermeiden.

Jetzt kann man die Spannung wieder anschließen und überprüfen, ob der Strahler richtig funktioniert.

 

Vielen Dank und ich freue mich auf das nächste Mal und vergiss nicht, dich anzumelden!

«Möge unser Licht deine Schritte leiten»